Youtube-Videos von DAX-Unternehmen in Zahlen

Die Dax-Unternehmen setzen weiterhin auf Youtube-Videos bei der Unternehmenskommunikation. Während die im Index der größten deutschen Unternehmen vertretenen Firmen im Jahr 2008 gerade einmal 4 Videos hochgeladen haben (siehe Grafik) waren es 2014 bereits 1.939. Videos von DAX-Unternehmen auf Youtube

Die Reichweite der Clips variiert deutlich. Während es der Clip mit den meisten Abrufzahlen auf etwa 1,6 Mio Views bringt, erreichen 6 Prozent der Videos nicht einmal 100 Abrufe. Mit etwas mehr als 1.000 Abrufen liegt man am Mittelwert.

Was sagen diese Zahlen aus? Wenn man mehr als ein paar Tausend Views anstrebt, muss man entweder einen wahren Hit landen – was nicht planbar ist und sehr oft in die Hose geht – oder aber die Clips mit einer Kampagne unterstützen. Ich wage zu behaupten, dass alle Unternehmensclips mit mehr als 50.000 Views Kampagnen-getrieben sind.

Ein paar Tausend Views sollten Clips für Firmen, die die Aufmerksamkeit eines Dax-Unternehmens haben, auch ohne Kampagne erreichen. Vorausgesetzt, die Themen und die Darstellung treffen den Nerv des Zielpublikums. Hier ist der sweet-Spot: für ein paar Tausend Euro Produktionskosten erreicht man eine moderate, aber doch substantielle, genau definierte Zielgruppe. Ideal für die Ansprache von Entscheidungsträgern im B2B oder von Fachkräften beim Personalmarketing.

Weniger als hundert Views ist enttäuschend, aber noch kein Drama. Sofern die Themenwahl nicht gerade voll daneben ist, liegt es meist an der Präsentation: eine bessere Headline, eine aussagekräftigere Beschreibung sowie ein ansprechenderes Teaserbild hat schon manchem Mauerblümchen zu ganz passablen Abrufzahlen verholfen.

Nicht zuviel erwarten sollte man sich von likes. Insgesamt haben alle Clips der Dax-Unternehmen etwa 200.000 likes gesammelt. Diese sind jedoch auf sehr wenige Clips verteilt. Zwar liegt der rechnerische Durchschnitt bei immerhin 34 likes pro Clip, doch der bei dieser Verteilung aussagekräftigere Mittelwert liegt bei nur 4 likes pro Clip. Das deckt sich auch besser mit der Erfahrung vieler Online-Verantwortlicher.

Für weitere Zahlen rund um den Einsatz von Videos in der Unternehmenskommunikation sowie individuelles Benchmarking schicken Sie bitte eine email an oliver.wanke(@)acpp.de

Zur Berechnungsgrundlage

Betrachtet werden die Youtube-Kanäle der Dax-Unternehmen für die Unternehmenskommunikation sowie für das Recruiting. Nicht einbezogen sind Produkt-Kanäle. Die Zahlen für 2014 beziehen sich auf den Stichtag 31.12.2014. Die Daten werden bezogen über die Youtube Data API (v3), die Auswertung erfolgt mit von acpp entwickelten Tools.

über den Autor

Oliver_Wanke_sq

Oliver Wanke berät und coached Unternehmen bei der Produktion und Steuerung von Bewegtbild-Strategien in der Unternehmenskommunikation. Er ist Produzent und Inhaber des Videoproduktionshauses acpp GmbH und doziert zu Themen rund um die Videoproduktion an einer Reihe von Schulungseinrichtungen und Hochschulen.

www.acpp.de

Oliver Wanke

https://www.xing.com/profile/Oliver_Wanke